Prof. Klaus Olek

Prof. Klaus Olek

Prof. Olek Senior begann seine Karriere als einer der allerersten Humangenetiker in Deutschland bereits in den späten 1970er Jahren, um die Molekularbiologie als das kommende Kernstück der gesamten genetischen Forschung zu verstehen. Ein Großteil seiner Forschung war zu dieser Zeit wegweisend, nicht zuletzt sein Beitrag zur Entdeckung des für Mukoviszidose verantwortlichen Gens. Prof. Olek verließ die Akademie 1990 und wurde mit seiner Firma „Institut für molekulare Diagnostik GmbH ”. Später, nach dem erfolgreichen Ausstieg aus diesem Unternehmen, spezialisierte er sich mit seiner neuen Firma „Biopsytec GmbH“ auf Tiergenetik. Dieses Unternehmen gründete er mit Dr. Olek Junior und führte es gemeinsam mit Herrn Heuermann. Nach dem Verkauf von Biopsytec an den Weltmarktführer in diesem Bereich wurde die Firma Certagen aufgespalten und zum deutschen Marktführer für Gentests zur Zucht von Haustieren, vor allem mehr als die Hälfte aller genetischen Abstammungszertifizierungen für Pferde in deutschem Besitz. Gleichzeitig gründete er die Sanobis GmbH, Deutschlands führendes Unternehmen für die Anwendung von Next Generation Sequencing-Methoden zur Differenzialdiagnose von Brustkrebs und einer Reihe von Erbkrankheiten. Dort ist er nach wie vor Geschäftsführer, widmet sich jedoch den größten Teil seiner Zeit der 2010 gegründeten LfA, die heute Marktführer in der Genetik für seltene und geschützte Arten ist, für die es keine etablierten genetischen Markersysteme gibt. Infolgedessen ist sein Netzwerk in der Welt der Zoos und Züchter geschützter Arten einzigartig.